BFD bei den Tafeln

Frauen und Männer jedes Alters können im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Arbeit der Tafeln kennen lernen. Sie beschäftigen sich über einen Zeitraum von sechs bis achtzehn Monaten ganz praktisch mit den Themen "Armut" und "Lebensmittelverschwendung" und werden in Seminaren weitergebildet.

Die Tafel-Akademie ist Ansprechpartner für alle Tafeln, die Bundesfreiwillige beschäftigen, und vertritt deren Interessen gegenüber dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Neben Verwaltungsaufgaben übernimmt die Tafel-Akademie auch die Verteilung der BFD-Stellen auf die jeweiligen Tafeln und organisiert die Seminare für die Bundesfreiwilligen.

BFD-Flyer download    
BFD-Broschüre download                                        
Bildungskonzept download
Bildungskonzept im Flüchtlingsbezug download
Liste der Tafel-Einsatzstellen download

 

 

Fragen?

Bei Fragen sind wir Ihnen gerne behilflich und stehen Ihnen bei Schwierigkeiten zur Seite. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an bfd©tafel-akademie.de oder telefonisch an Frau Christin Becker Tel.: 030 200 59 76-280.

Alle Unterlagen, Formulare und Hilfestellungen finden Sie im Login-Bereich.

BFD-Broschüre

Das aktuelle Handbuch für Einsatzstellen und Freiwillige mit allen wichtigen Informationen zum BFD bei den Tafeln ist hier runterzuladen.

BFD-Seminare

Alle BFDler/innen nehmen während des freiwilligen Dienstes verpflichtend an Seminaren Teil. Die Seminare werden von Seminarleiterinnen und Seminarleitern durchgeführt, die von der Tafel-Akademie ausgebildet und regelmäßig geschult werden.

Foto: Moritz, Maximilian, Beate, Sören, Eva (oben, v.l) | Marco, Tobias, Claudia, Katharina (unten, v.l.)

BFD-Flyer

BFD-Flyer Deutsch
BFD-Flyer Arabisch
BFD-Flyer Englisch
BFD-Flyer Farsi
BFD-Flyer Französisch
BFD-Flyer Somali
BFD-Flyer Tigrinni

Orte der BFD-Seminare

Unsere Seminar-Orte sind über ganz Deutschland verteilt und richten sich nach der Anzahl der BFDler/innen im jeweiligen Bundesland. Dieses System bauen wir stetig aus. Deshalb werden in Zukunft weitere Seminar-Orte hinzukommen.